Der Bau der neuen 2-Feld-Sporthalle neigt sich dem Ende

Übergabe Spendenscheck

Die OS Claußnitz nimmt regelmäßig in der letzten Schulwoche am Tag „genial sozial – Deine Arbeit gegen Armut“ teil. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten mit ihrem Einsatz Gelder, welche zum einen Teil für internationale caritative Projekte eingesetzt werden.

 

Die restlichen Einnahmen werden regionalen Projekten zur Verfügung gestellt. So unterstützte die OS Claußnitz in den letzten Jahren den Wiederaufbau einer abgebrannten Autowerkstatt in Markersdorf, eine Kindereinrichtung oder die Reittherapie eines mehrfach behinderten Kindes.

 

In diesem Jahr entschied sich die Schülerschaft den Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V. zu unterstützen. Am 4.3.2019 fand deshalb um 13.30h in der Aula die feierliche Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 500€ statt.

 

Frau Wensch vom Elternverein nahm im Beisein von Herrn Bürgermeister Hermsdorf, der Schulleitung, Herrn Juwig (Verantwortlicher genial sozial) und den Klassensprechern die Spende glücklich entgegen. Sie gab zudem einen kleinen Ausblick, wofür die Gelder im Verein verwendet werden. Für einen ansprechenden musikalischen Rahmen sorgten Jonathan Zopf (Klasse 10a) am Klavier und Luis Mauksch (Klasse 9b) an der Gitarre.

 

Auch in diesem Schuljahr findet wieder der Tag „genial sozial“ mit dem Ziel statt, internationale und regionale Projekte zu unterstützen.                                                                                                        

D. Dobritz/ H. Juwig

 


Tag der offenen Tür

Am 14.02.2019 fand der Tag der offenen Tür an unserer Oberschule statt.

Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, an Schnupperstunden teilzunehmen sowie Fachkabinette und unsere Räumlichkeiten anzuschauen. Lehrer und GTA-Kräfte stellten verschiedene Angebote vor und luden die Besucher zum Mitmachen ein.

Der Förderverein sorgte mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl.

 

Danke an alle Mitwirkenden für eine gelungene Veranstaltung!

D. Dobritz


Weihnachtsfeier der GTA

Eine kleine Weihnachtsfeier der Ganztagsangebote fand am 13. Dezember 2018 nachmittags statt. Zwischen Plätzchen und Lebkuchen stellten sich die verschiedenen Angebote vor und präsentierten ihre Ergebnisse des laufenden Schuljahres.

Besonderer Höhepunkt war die Aufführung kleiner Sketche der Theater AG.

Vielen Dank an alle Mitwirkende!  

D. Dobritz

 


 

Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto“

 

für die Klassen 5a und 5b

 

Am 13. Mai 2019 fand für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 ein dreistündiges Projekt mit dem Thema „Achtung Auto“ statt.

 

Um Wissen und Können zu beweisen, musste jedes Kind mit dem Rad eine schwierige Hindernisstrecke bewältigen und das möglichst zügig, vor allem aber fehlerfrei.

 

Die drei sichersten Fahrerinnen und Fahrer unserer Schule haben sich für die Regionalmeisterschaft qualifiziert und können sich mit anderen Schülerinnen und Schülern messen.

 

Sandra, die freundliche Mitarbeiterin des ADACs, demonstrierte den Kindern im 2. Teil mit einem schicken Opel Corsa den Anhalteweg und eine Notbremsung. Die Fünftklässler erkannten dabei auch, dass Angurten und die Sitzerhöhung im Auto für die Sicherheit der Fahrzeuginsassen unbedingt notwendig sind.

 

Vielen Dank dem ADAC und Sandra für den spannenden und lehrreichen Vormittag.

S. Sroka

 


 

Leben wie im Mittelalter

 

Am 16.05.2019 war es wieder soweit, die Klasse 6 besuchte die Burg Mildenstein in Leisnig. Im Mittelpunkt stand dabei, das Leben auf einer Burg im Mittelalter nachzuempfinden. Trotz Nieselregens und kalten Temperaturen war die Exkursion wieder eine gelungene Abwechslung zum Unterrichtsalltag. Neben der Waffenkunde und einer Vorstellung des Gauklers kochten die Schüler eine mittelalterliche Grünkernsuppe. Das passende Brot dazu wurde in einem Holzofen ebenfalls frisch zubereitet. Begleitet wurden die Kinder von Mitarbeitern in historischen Gewändern und zum Teil altertümlicher Sprache. Alles in allem war der Ausflug eine tolle Möglichkeit in das mittelalterliche Leben einzutauchen und Geschichte einmal hautnah zu erleben.   

 

                                                                                                                                                                              R. Meyer